Kübelpflanzen überwintern


Kübelpflanzen überwintern

Der Spätherbst fordert viel Zeit und Hingabe von Hobbygärtnern. Topf- und Kübelpflanzen sind empfindliche Geschöpfe der Natur, die mit Frost und Kälte nicht immer gut auskommen. Viele Kübelpflanzen müssen daher für den Winter jetzt vorbereitet werden.

Exotische Pflanzen vertragen keinen Frost

Kübelpflanzen auf den Winter vorbereiten
Frostschutz für Rosen im Freiland

Während einige Pflanzen, wie Rosen in Kübeln, Hortensien und andere sonst winterharte Gewächse auch im Kübel draußen überwintern können (entsprechenden Schutz vor Durchfrieren vorausgesetzt), müssen exotische Pflanzen in jedem Fall frostfrei überwintert werden.

 

 

 

Frostfreie Überwinterung ist ein Muss für:

  • Engelstrompeten (Brugmansia)
  • Fuchsien
  • Schönmalven
  • Acnistus australis
  • Zierbanane
  • Roseneibisch (Hibiskus)
  • Tibouchina
  • Wandelröschen
  • Plumbago ariculata

….nur um einige zu nennen.


Kübelpflanzen auf den Winter vorbereiten
Engelstrompeten müssen frostfrei überwintert werden. Kübelpflanzen auf den Winter vorbereiten - jetzt im Herbst ist die Zeit dafür

Unter den mediterranen Pflanzen gibt es bestimmte Arten und Sorten, die über kurze Zeit sogar Temperaturen zwischen 5 Grad plus und 4 Grad Minus einigermaßen gut wegstecken. Dazu zählen Oleander, Zitrusbäume und viele Geraniensorten. Eine Überwinterung im frostfreien Raum ist dennoch angeraten, da diese tiefen Temperaturen nur über kurze Zeit vertragen werden. Werden die Pflanzen über längere Zeit bei diesen Temperaturen draußen gelassen, nehmen auch Sie Schaden.

Grundsätzlich gilt: Die Winterpause so kurz wie möglich zu halten. Das heißt, die Pflanzen sollten so lange wie möglich draußen bleiben. Ab Ende September – in höher gelegenen Regionen schon eher – sollte man dem Wetterbericht also größere Aufmerksamkeit widmen.

 

Kübelpflanzen auf den Winterschlaf vorbereiten

Damit Ihre Kübelpflanzen gut und gesund durch den Winter kommen, müssen einige Arbeiten durchgeführt werden. Nicht nur vor, sondern auch während der Winterpause.

Vor der Winterpause:

  • Pflanzen auf Schädlinge und Krankheiten kontrollieren
  • Pflanzenteile, die von Krankheiten betroffen sind, vor dem Winterschlaf unbedingt entfernen und über die Restmülltonne entsorgen
  • Schädlinge entfernen oder bekämpfen
  • Die Erde sollte frei von vertrocknetem Laub sein
  • Die Töpfe sollten vor dem Einräumen ins Winterquartier gereinigt werden. Vor allem der Boden der Töpfe sollte frei von Asseln und ähnlichem Getier sein

 

Große Pflanzen, wie Engelstrompeten, Schönmalven etc. können jetzt vor der Winterruhe geschnitten werden. Die abgeschnittenen Zweige und Triebe können sehr gut im Wasser oder in kleinen Töpfen mit Anzuchterde bewurzelt werden. Diese können Sie im nächsten Jahr bereits auf die Terrasse stellen und ihre zauberhaften Blüten bewundern. Alternativ können die Stecklinge über verschiedene Internetportalen verkauft werden. Mit dem erwirtschafteten Geld können Sie entweder neue Pflanzen kaufen oder Zubehör wie Töpfe, Dünger etc.

 

Pflege der Kübelpflanzen während der Winterruhe

Kübelpflanzen überwintern
Veilchenbaum oder auch Tibouchina genannt muss frostfrei überwintert werden

Auch wenn Ihre Pflanzen ihre winterliche Ruhephase genießen, sollten Sie sie nicht vernachlässigen. Da die Pflege nur sporadisch, dennoch einigermaßen regelmäßig erfolgen soll, lohnt es sich, einen Kalender für die anfallenden Pflegearbeiten anzulegen. So werden Wassergaben und regelmäßige Kontrollen nicht vergessen.

Exotische Pflanzen benötigen ca. alle 14-20 Tage eine Tasse voll Wasser, je nach Topfgröße. Die Erde sollte niemals ganz durchtrocknen
Im Zuge der Wassergaben sollten Sie Ihre Pflanzen auf Schädlinge und Krankheiten kontrollieren und sofort handeln, wenn welche auftreten.


Das perfekte Winterquartier

Kübelpflanzen auf den Winter vorbereiten
Plumbago ist eine exotische Schönheit und verträgt keinen Frost

Als Winterquartier eignen sich Räume, die über den gesamten Winter frostfrei sind. Ob hell oder dunkel, spielt dabei keine Rolle. Dennoch gilt: je heller der Raum, umso höher sollte die Temperatur sein, wobei eine Höchsttemperatur von ca. 14-15°C nicht überschritten werden sollte. In dunklen Kellerräumen reicht eine Temperatur von ca. 10°C. Oleander und Zitruspflanzen begnügen sich sogar mit Temperaturen zwischen 1°C und 10°C. Der Raum sollte auf jeden Fall sauber sein. Stellen Sie Ihre Pflanzen so in den Raum, dass Sie alle Pflanzen problemlos erreichen können. Die Pflanzen sollten außerdem nicht dicht an dicht stehen. So halten Sie Krankheiten und Schädlinge von den Pflanzen fern.


Anni Prohaska

Anni Prohaska

Anni Prohaska, geborene Erdehli, Baujahr 1971 stammt aus Ungarn und lebt bereits seit 1990 im deutschsprachigen Raum. Sie blickt auf mehrere erfolgreiche Projekte im Internet zurück. Hauptbetätigungsfeld ist das Verfassen von qualitativ hochwertigem Unique Content mit Schwerpunkt auf Gesundheit, Medizin, Ratgebertexte und vielem mehr.
Anni Prohaska

Letzte Artikel von Anni Prohaska (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.